Die Finanzierung der als Contracting-Projekt geplanten Groß-Solaranlage erfolgt über das Bürgerbeteiligungsmodell SOLID Invest, das in Phase 1 bereits zu 90% ausverkauft ist, sowie gemeinsam mit Banken, berichtet die S.O.L.I.D. Gesellschaft für Solarinstallation und Design mbH (Graz).

 

 Fünfte Solarthermie-Großanlage für Graz

Für die AVL List GmbH, die auf die Entwicklung von Antriebssystemen sowie dazugehörende Simulation und Prüftechnik spezialisiert ist, baut  SOLID die innovative solarthermische Großanlage. Nach den Projekten am Berliner Ring, auf der UPC-Arena und der AEVG/Puchstraße sowie beim Wasserwerk Andritz ist dies die fünfte solarthermische Groß-Solaranlage in Graz.

 

Kollektorfeld wird jährlich rund 600 Megawattstunden (MWh) Solarwärme liefern und dient gleichzeitig als Überdachung der Parkgarage

Das Kollektorfeld mit 1.500 m² Fläche wird jährlich rund 600 Megawattstunden (MWh) Solarwärme in das Wärmenetz der AVL List GmbH einspeisen. Die Anlage wird solare Wärme für die Konditionierung der Prüfstände wie auch für die Raumheizung liefern, sie verringert den Ausstoß von CO2 um über 100 Tonnen pro Jahr und sichert dem Unternehmen langfristig stabile Energiepreise. Das Kollektorfeld dient gleichzeitig als Überdachung der Parkgarage.

 

Weitere SOLID Invest-Bürgerbeteiligungsanlagen in den Startlöchern

„SOLID hat seit 1995 Erfahrung mit Contracting-Projekten. Als erstes Projekt wurde für ein Tagesheim eine 25m² Solaranlage zur Warmwasserbereitung über Contracting finanziert. Die Groß-Solaranlage bei der AVL List GmbH ist zwar nicht unsere größte Contracting-Anlage, aber das erste industrielle Contracting-Projekt“, so Christian Holter und Franz Radovic, Geschäftsführer von SOLID. 

Konkret werden in Phase 1 neben der Anlage der AVL List GmbH die größte Solaranlage Mitteleuropas mit Österreichs größtem Warmwasserspeicher in Oberösterreich und die Erweiterung und Optimierung der Kollektorfläche am United World College (UWC) in Singapur realisiert werden.

 

Phase 1 von SOLID Invest bereits zu 90 % ausverkauft

SOLID Invest gibt allen umweltbewussten AnlegerInnen die - mit 4,5 % Verzinsung pro Jahr sehr lukrative - Chance, in erneuerbare Energien zu investieren, sich an den Erträgen von Solarwärmeanlagen zu beteiligen und somit ihr Geld in realen Werten anzulegen und die Realisierung neuer Solar-Projekte in Österreich und international zu ermöglichen. Knapp drei Monate nach Präsentation des österreichweit ersten Bürgerbeteiligungsmodell für thermische Groß-Solaranlagen hätten umweltbewusste AnlegerInnen bereits 1,3 Millionen Euro in Solarwärme-Projekte investiert.

„Mit SOLID Invest wollen wir erreichen, dass einerseits die Verbreitung von Solarwärmeanlagen mit Contractingmodellen steigt, andererseits Anlegern ein nachhaltiges Investment mit einer attraktiven Verzinsung anbieten“, betonen Christian Holter und Franz Radovic, Geschäftsführer von SOLID.

 

Hier geht es zum Original Artikel...

 

http://www.solarserver.de/

Quelle: SOLID | solarserver.de © Heindl Server GmbH v. 24.02.2014 | 

Foto: © lichtkunst.73  / pixelio.de